Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Ökonomische und elektrotechnische Analyse von Netzausbau versus Redispatch

Zielsetzung des Projektes ist es, stochastische Elemente im elektrischen Energiesystem geeignet abzubilden und daraus Anforderungen an die institutionelle Gestaltung des Strommarktes abzuleiten. Hierfür wird im ersten Schritt ein Modell zur Bestimmung probabilistischer Ein- und Ausspeisungen entwickelt. Anschließend wird ein Verfahren zur probabilistischen Lastflussrechnung erstellt. Darauf aufbauend werden die zwei zuvor entwickelten Verfahren benutzt, um derzeitige institutionelle Rahmenbedingungen zu analysieren und mögliche Weiterentwicklungen aufzuzeigen. Hierbei sollen beispielsweise bestehende Regelungen zur Bereitstellung von Regelenergie und Redispatchmaßnahmen auf ihre Anreizkompatibilität hinsichtlich einer Implementierung der kostenminimalen Lösung überprüft werden und Anreizmechanismen bezüglich eines effizienten Einsatzes von Redispatchmaßnahmen und Netzausbauinvestitionen aufgezeigt werden.


Projektlaufzeit: 02/2014 – 06/2018

Förderer: DFG

Projektpartner: ewi