Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Agent.GridPlan

Logo Agent.GridPlan Kopie

Die aktuellen Herausforderungen der Energiewende beeinflussen die Versorgungsaufgabe in den Verteilnetzen signifikant und setzen eine Berücksichtigung im Planungsprozess voraus. Während die bisherige Planungspraxis zur Überdimensionierung der Netze neigt, wird in dem Forschungsvorhaben ein ganzheitlicher Ansatz zur Verteilnetzplanung entwickelt, der die Berücksichtigung der gestellten Anforderungen und Flexibilitäten bei gleichzeitig optimierten Investitionen ermöglicht.

Die vorgesehene Kombination aus einer agentenbasierten Zeitreihensimulation und einer risikobasierten Ausbauplanungsoptimierung unter Berücksichtigung der Altersstruktur der bestehenden Betriebsmittel verspricht die Möglichkeit, die aus der Energiewende resultierenden Anforderungen angemessen zu bewerten. Durch eine agentenbasierte Modellierung der einzelnen Netznutzer kann der Netznutzungsbedarf unter Berücksichtigung mehrdimensionaler Abhängigkeiten abgeschätzt und die möglichen Entwicklungspfade durch Variation der Szenarien bewertet werden. Die entstehenden Auslastungssituationen werden anschließend statistisch ausgewertet und eine optimierte Investitionsstrategie ermittelt. In dem Optimierungsprozess werden konventionelle Netzausbauoptionen gegenüber einem Flexibilitätsabruf bewertet und die optimierte Netzerweiterungsstrategie in die Zeitreihensimulation überführt. Durch diese Rückkopplung ist erstmalig eine detaillierte Evaluierung der Optimierung möglich.

 


Projektlaufzeit: April 2016 – April 2019

Projekt-Homepage: http://www.agent-gridplan.net

Ansprechpartner: Chris Kittl, Johannes Hiry

Förderer:

Förderer EU - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung



Nebeninhalt

Kontakt

M. Sc. Chris Kittl
Wissenschaftlicher Angestellter
Tel.: 0231 755-2587
M. Sc. Johannes Hiry
Wissenschaftlicher Angestellter