Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Die Stadt als Speicher

Logo Stadt als Speicher

Im Projekt „Die Stadt als Speicher“ werden vielfältige, dezentrale Flexibilitätsoptionen gebündelt und als virtueller Energiespeicher für das Stromnetz und den Energiemarkt nutzbar gemacht. Im Rahmen des Projektes werden zunächst flexible Steuerungs- und  Koordinationsalgorithmen entwickelte, die einen optimierten Einsatz für die Flexibilitätsoptionen ermöglichen. Auf Basis aktueller Wetterprognosen werden dabei sowohl die primäre Versorgungsaufgabe der Flexibilitätsoptionen als auch der Zustand des lokalen Verteilnetzes berücksichtigt. Anschließend werden die entwickelten Algorithmen in zwei Modellregionen in Deutschland im Livebetrieb demonstriert. Hierbei wird die Flexibilität verschiedener elektrischer Anlagen für ein Jahr zum Ausgleich der aktuellen Stromproduktion erneuerbaren Energien eingesetzt. Im Anschluss erfolgen die Evaluation des entwickelten Koordinationsansatzes sowie die Entwicklung neuartiger Geschäftsmodelle für lokale Energieversorgungsunternehmen.


Projektlaufzeit: Januar 2015 – Februar 2018

Ansprechpartner: Stefan Kippelt

Förderer:

Förderer BMWi