Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

EnAHRgie

Im Projekt EnAHRgie wird am Beispiel des Landkreises Ahrweiler in Rheinland-Pfalz ein Gesamtkonzept für eine nachhaltige Landnutzung mit dem Schwerpunkt auf der Energieversorgung entwickelt. Es werden Instrumente und Methoden erarbeitet, die auf andere Landkreise übertragbar sind und sich als Hilfestellung einer lokalen Energiewende nutzen lassen. Die Erkenntnisse des Prozesses werden bereits während der Projektumsetzung sowohl im Landkreis Ahrweiler als auch in anderen ausgewählten Gegenden getestet, um die Übertragbarkeit auf andere Regionen zu gewährleisten.

Vor dem Hintergrund des Ziels, den Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien bilanziell auf 100 Prozent zu erhöhen, werden Entwicklungspfade zu einem möglichst nachhaltigen lokalen Energiesystem unter Berücksichtigung vielfältiger Landnutzungskonkurrenzen erarbeitet und analysiert. Dabei werden unter Einbeziehung der regionalen Akteure und Stakeholder verschiedene Zukunftsszenarien entworfen.

Für diese Szenarien werden im Rahmen einer integrierten Analyse des regionalen Energiesystems die Integrationsfähigkeit eines hohen Anteils Erneuerbarer Energien in die regionale Netzinfrastruktur unter Berücksichtigung innovativer Planungsansätze analysiert, die Potenziale innovativer Geschäftsmodelle sowie regionale Wertschöpfungspotenziale aufgezeigt


Laufzeit: März 2015 – Februar 2019

Ansprechpartner: Jonas von Haebler

Projektpartner:

Förderer EnAHRgie

Förderer:

Förderer BMWi



Nebeninhalt

Kontakt

Dipl.-Wirt.-Ing. Jonas von Haebler
Wissenschaftlicher Angestellter
Tel.: 0231 755-4334