Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Christoph Aldejohann gewinnt den 2. Platz im Ideenwettbewerb Elektromobilität

In seiner Dissertation mit dem Titel „Automatisierte Identifikation und Kopplung von elektrischen Verbrauchern mit Energiemanagement- und Abrechnungssystemen“ hat Herr Aldejohann ein neues Verfahren zur Einbindung von Elektrofahrzeugen in private und öffentliche Netze entwickelt.


Mit dieser Methode können Energiemanagement- und Abrechnungssysteme unterlagerte Verbraucher erkennen und zu diesen einen gesicherten bidirektionalen Kommunikationskanal aufbauen. Anschließend können über diesen Kanal Steuerungs- und Abrechnungsinformationen ausgetauscht werden. Die Identifikation kann über mehrere Ebenen erfolgen, die jeweils eine Steuerungszone der unterlagerten Verbraucher bilden, beispielsweise in den Ebenen Ortsnetzstation, Gebäudeanschlusspunkt und Gebäude-Unterverteilung. Anwendungsgebiete sind insbesondere Engpassmanagementsysteme zur Aufteilung der Anschlussleistung auf Verbraucher, Abrechnungssysteme für mobile Verbraucher, virtuelle Kraftwerke und Blindleistungsmanagement.

Die Arbeit wurde am 22.11.2018 auf dem innogy-Forum im Dortmunder U ausgezeichnet und mit dem zweiten Platz prämiert.

Aufbauend auf den Ergebnissen seiner Arbeit, wird im Projekt Plug’n’Control ein Demonstrationsaufbau umgesetzt.

Weiterführende Links: 

Innogy Pressemitteilung

ie³ Themenseite